Zungenband Diagnostik

Das zu kurze Zungenband

Alle Menschen haben ein Band zwischen Zunge und Mundboden – das Frenulum.
Ist dieses Band so gestaltet, dass es die Funktion der Zunge (also ihre Beweglichkeit) einschränkt, sprechen wir von einem zu kurzen Zungenband.

Das Zungenband kann unterschiedlich stark ausgeprägt und auch mehr oder weniger von der Mundschleimhaut verdeckt sein.
Das äußere Erscheinungsbild sagt nichts darüber aus, wie groß die daraus resultierende Einschränkung ist.
Auch ein nicht sichtbares Zungenband kann ernsthafte Probleme bereiten.

Zunächst fällt ein zu kurzes Zungenband möglicherweise beim Stillen auf, es kann jedoch in jedem Alter Auswirkungen auf die Nahrungsaufnahme, Atmung, Kieferentwicklung, Sprache und sogar Körperhaltung haben.

In unserer Praxis behandelt Fr. Beckmann Patienten in allen Altersklassen. Um einschätzen zu können, ob und wie das Durchtrennen des Zungen-und/ oder Lippenbandes nötig ist, vereinbaren Sie einen Termin für eine funktionelle Untersuchung.

 

 

Organisatorische Hinweise!

Das Durchtrennen des Zungen- und/oder Lippenbandes ist laut der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlins bei Kindern eine reine Privatleistung. Lediglich bei Vorlage einer gültigen G2-Gesundheitskarte und einer Überweisung vom Kinderarzt am Behandlungstag, kann eine Ausnahmeregelung geltend gemacht werden!

„Laufzettel-Therapeuten für das Zungenbandnetzwerk-Berlin“ ermöglicht eine leichtere Kommunikation zwischen Hebammen/Stillberaterinnen, Therapeuten und Arzt

„Anamnesebogen Säuglinge“ enthält vorab Informationen und Aufklärung über den Eingriff